Blog
Zurück

Digitalisierung – wo stehen die KMU

"it business" hat Adrian Hunziker, CEO von FleetCtrl. gefragt, wo die Schweizer KMU beim Thema Digitalisierung stehen.

Publiziert am 5. Oktober 2022

Digitalisierung - it business - Interview mit Adrian Hunziker

«Mit FleetCtrl. bis zu 80% der Arbeitszeit produktiver einsetzen.»

Interview „it business“ mit Adrian Hunziker, CEO FleetCtrl.

It business: Herr Hunziker, was ist FleetCtrl.?

FleetCtrl. ist eine Plattform, welche die Beschaffung und Bewirtschaftung von Mobiltelefonen, Computern und weiteren Geräten einer Organisation regelt und den gesamten Lebenszyklus der Geräte und die damit verbundenen Mobilfunkabonnements und Lizenzverträge abbildet: von der Beschaffung über die Inventarisierung und Verwaltung bis hin zum Upcycling. All dies macht der FleetCtrl.-Kunde zentral auf einer Plattform, unabhängig vom jeweiligen Gerätelieferanten oder Mobilfunkanbieter. Ergänzend zum Device Lifecycle Management bietet FleetCtrl. weitere Services an: Professionelles Abo-Management, Mobile-Device-Management-Lösungen sowie Device as a Service werden von Unternehmen immer mehr angefragt.

Welche Probleme von Unternehmen löst FleetCtrl.?

Ineffiziente manuelle Prozesse, inkonsistente Daten, hohe Investitionskosten etc. Wir sprechen jedoch weniger von Problemen, vielmehr von der Erhöhung der Produktivität sowie Einsparungen bei Prozesskosten und Personalressourcen. Viele Unternehmen arbeiten mit mehreren isolierten Systemen oder haben unübersichtliche Excel-Listen im Einsatz. Mit FleetCtrl. lassen sich Prozesse zentral steuern und durch intelligente Schnittstellen ist eine automatisierte End-to-end-Verarbeitung sichergestellt. Zudem bietet die Plattform im Sinne eines Ökosystems Zugang zu weiteren Services und sorgt beispielsweise für Preistransparenz. Unternehmen werden dadurch flexibler und können anbieterunabhängig vom besten Preis profitieren. Die hohe Kunst ist es, alle Daten jederzeit mit wenigen Klicks abrufen zu können und die Prozesssteuerung in einem Tool zu vereinen. Das schafft FleetCtrl.

Mit effizienten, integrierten Prozessen Geld einsparen, da müsste doch jeder Einkäufer und jede Einkäuferin hellhörig werden?

In der Tat, die genaue Kostenersparnis ist jedoch schwer zu prognostizieren. Wir können aus Erfahrung sagen, dass die mit dem Flottenmanagement betrauten Personen dank FleetCtrl. bis zu 80 Prozent ihrer Arbeitszeit produktiver einsetzen können. Je grösser und komplexer ein Unternehmen, desto substanzieller sind im Allgemeinen die Einsparpotenziale.

Wo stehen Ihrer Meinung nach Schweizer Unternehmungen in Bezug auf die Digitalisierung?

Wir haben regelmässig Einblicke in Schweizer Unternehmungen. Ich möchte hier keine pauschale Antwort geben, sicher ist jedoch: Das Potenzial ist bei den wenigsten voll ausgeschöpft. Aus Überzeugung kann ich sagen, dass FleetCtrl.-Kunden nicht nur einen, sondern gleich mehrere Schritte vorwärtsgehen, was die Transformation und Weiterentwicklung von Betriebsprozessen anbelangt. Die angesprochene einfache Bewirtschaftung sämtlicher Hardware, Software und Services rund um Mitarbeitende hilft insbesondere bei deren On- und Offboarding und stellt sicher, dass nichts vergessen geht. Und eine der relevantesten Dienstleistungen für mich ist unser «DaaS»-Angebot, welches sich in der heutigen Zeit immer grösserer Nachfrage erfreut.

«DaaS» heisst Device as a Service, was genau hat es damit auf sich?

Genau richtig, einfach gesagt geht es um «Mieten statt Kaufen». DaaS bietet Unternehmungen nicht nur ein Maximum an Flexibilität sowie planbare Betriebskosten (Capex to Opex), sondern führt auch absolut zu einer Kostenersparnis. Devices werden gemietet, ggf. inkl. Zusatzleistungen und Support. Dadurch werden Ressourcen entlastet und die Agilität erhöht. Wir bieten auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittene DaaS-Modelle zusammen mit unserem Ökosystempartner CHG Meridian an. Dabei lassen sich praktisch alle Arbeitsmittel (Smartphones, Tablets, Computer, Printer, Screens, Headsets etc.) als DaaS beschaffen und mit FleetCtrl. verwalten.

FleetCtrl. ist ein im Jahr 2020 gegründetes Start-up?

FleetCtrl. ist eine Marke, welche wir zusammen mit unserer neuen Plattform lanciert haben. Dahinter steckt die Auratel AG, welche auf eine 40-jährige Markterfahrung im B2B-Umfeld zurückblickt. Diese Erfahrung ist in unsere neue Lösung sowie in die damit verbundenen Dienstleistungen eingeflossen, welche konsequent an den Bedürfnissen von Geschäftskunden – von KMU bis internationalen Konzernen – ausgerichtet sind.

Also ein Digital-Start-up mit 40 Jahren Erfahrung?

Ja, wenn man so will. Bei uns steht die Konnektivität und Kooperation im Zentrum der Digital Economy. Wir bringen Produkte und Dienstleistungen unterschiedlicher Anbieter auf unserer Plattform übersichtlich und strukturiert zusammen und ermöglichen ein effizientes Management über den gesamten Produktlebenszyklus.

Und wohin geht die Reise?

FleetCtrl. soll die führende anbieterunabhängige Lösung im Device Lifecycle Management werden.

Wie lautet Ihr «Call to action» zum Schluss dieses Interviews?

Besuchen Sie uns auf FleetCtrl.ch und buchen Sie eine unverbindliche Live-Demo. Sie werden überrascht sein, welches Potenzial FleetCtrl. für Ihr Unternehmen bietet.

Herzlichen Dank für das Gespräch.

 

FleetCtrl.

Kontaktieren Sie uns, um mehr über die FleetCtrl. Plattform zu erfahren
→ Jetzt kontaktieren

Über „it business“

it business“ zählt zu den führenden IT-Fachtiteln in der Schweiz und erreicht die IT-Investitionsentscheider zielgenau: ganz gleich, ob im kleinen oder gehobenen Mittelstand, in Grossunternehmen, bei Banken, Versicherungen, Behörden oder innerhalb der IT-Industrie sowie bei Software-, Hardware- und Telekommunikationsanbietern.

Weitere Stories

Alle Stories anzeigen
Fleet Management_Funktionen

Buchen Sie einen unserer Experten für eine Live-Demo

Demo buchen
Nach oben →